SAP Anwendergruppe
Gesundheitswesen Austria


< Erfolgreiche Implementierung des OP-Moduls „i.s.h. med op“ im KH Oberwart
25.04.2015 11:02 Alter: 4  Jahre

KAGes-Entwicklung zur Verbesserung des SAP-Transportmanagements

Zur Unterstützung des SAP-Transportmanagements wurde in der KAGes ein Report erstellt, der die Verwaltung und Dokumentation der durchzuführenden und durchgeführten Transporte wesentlich vereinfacht und verbessert.

Zur Unterstützung des SAP-Transportmanagements wurde in der KAGes ein Report erstellt, der die Verwaltung und Dokumentation der durchzuführenden und durchgeführten Transporte wesentlich vereinfacht und verbessert. Durch die Verwendung eines einheitlichen Werkzeuges wurden Abläufe standardisiert, sind besser nachvollziehbar und können übersichtlicher dargestellt werden.
Die Transportabwicklung in der KAGes ist klar geregelt. An zwei Tagen in der Woche, zu fixen Zeiten, werden geplante Transporte in das Produktivsystem (IS-H und i.s.h.med) importiert. Im Durchschnitt werden in einem solchen Transportfenster ca. 50 Transportaufträge abgewickelt, wobei viele Transportaufträge in mehrere Zielmandanten (die KAGes betreibt derzeit 18) importiert werden. Transporte werden von unterschiedlichen Personengruppen erstellt (Entwicklung, Applikationsbetrieb, Projektimplementierung). Die operative Durchführung der Transporte in das Produktivsystem erfolgt durch den KAGes-Systembetrieb oder den SAP Leitstand der Fa. T-Systems.

von Dr. Schwab-Ganster und Ing. Renner,
Steiermärkische Krankenanstaltenges.m.b.H - Medizininformatik und Prozesse

 …[mehr]